Unsere Arbeitsweise

Unsere Arbeitsweise

Der Compass bietet seinen Klient*innen ambulante Hilfen im Alltag an. Wir möchten Sie darin unterstützen, Ihr Leben möglichst selbständig nach Ihren Wünschen führen zu können.

Wir arbeiten nach dem Bezugsbetreuungs-System, das heißt, unsere Klient*innen haben eine feste Ansprechperson, die in der Regel nicht wechselt. So kann eine vertrauensvolle Arbeitsbeziehung aufgebaut werden, die die Grundlage für unsere gemeinsame Arbeit ist. Die Voraussetzungen dafür sind der gegenseitige Respekt und die Anerkennung der Individualität des Gegenübers.

Unsere Mitarbeiter*innen treffen ihre Klient*innen in den Räumen des Compass. Dieses Vorgehen bietet eine gute Möglichkeit, um aus den eigenen „vier Wänden“ herauszukommen und sich wieder mit Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln in der Stadt zu bewegen. Gegebenenfalls kann das auch gemeinsam geübt werden. Darüber hinaus können bei Bedarf Außentermine in Begleitung wahrgenommen werden, wie z.B. Ämtergänge, Besuche bei Ärzt*innen, Termine bei der Schuldenberatung oder auch Aktivitäten zur Freizeitgestaltung, sofern Sie nicht allein dazu in der Lage sind. Bei wohnungsgebundenen Zielen und Unterstützungsbedarfen suchen unsere Mitarbeiter*innen Sie auch zu Hause auf.

Bei Bedarf vermitteln wir auch ergänzende Hilfen oder unterstützen Sie im Kontakt mit Fachärzt*innen oder gesetzlichen Betreuer*innen.